Skip to content

San Felice del Benaco und Umgebung

San Felice del Benaco

San Felice del Benaco ist ein romantischer Ort am südwestlichen Ufer des Gardasees auf der Landzunge von San Fermo. Die Gemeinde mit ihren etwa 3500 Einwohnern ist 2 Kilometer oberhalb des Sees in leichter Hanglage in den Hügeln des Valtenesi gelegen. Hier finden sie einige gut erhaltene, historische Gebäude aus dem Mittelalter vor, wie die Burg von San Felice aus dem 14. Jahrhundert. Die Festungsruine mit hübschen Picknickplätzen lädt zum Verweilen ein. Die weitläufige Gemeinde erinnert mit ihren Weinbergen, Olivenbaum- und Zypressenhainen an die Toscana. Die Isola del Garda ist der Landzunge vorgelagert und die größte Insel im Gardasee.

Voriger
Nächster

San Felice del Benaco hat einen hübschen Ortskern mit engen Gassen und mediterranen Gebäuden sowie einen kleinen Hafen mit Segelbooten. Die Piazza mit Cafés, Restaurants und kleinen Geschäften lädt zum verweilen ein.

Manerba del Garda

Manerba del Garda ist bekannt für seine malerischen Uferabschnitte mit einem kleinen Hafen und den schönen langen Stränden. Von der Burguine aus (Rocca di Manerba), welche im frühen Mittelalter errichtet wurde, haben Sie eine atemberaubende Sicht über den See. Von der schmalen und langen Landzunge Punta Belvedere hat man die Möglichkeit, bis zur kleinen Insel „Isola San Biagio“ zu waten.

Die Gemeinde verfügt über zahlreiche Kirchen und historische Gebäude. Auch kulinarisch ist der Ort mit vielen Lokalen, Restaurants und Cafés, welche regionale Spezialitäten anbieten, bestens aufgestellt. Wer weitere Einkaufsmöglichkeiten sucht, wird auf den kleinen Märkten und in den vielen Geschäften mit regionaltypischen Produkten fündig. Zudem finden im Ort viele Feste statt, die der Gastronomie und den Weinen gewidmet sind.

Im alten Ortskern der Gemeinde finden Sie verwinkelte und enge Gassen sowie eine Burg aus dem 10. Jahrhundert. Ein neuer Ortsteil bis hinunter an den Gardasee überzeugt mit einem malerischen Hafen, schönen Kieselstränden und vielen Lokalen. Weitere Highlights sind die Pfarrkirche San Martino aus dem frühen Mittelalter, die zu den ältesten Pfarrkirchen des Valtenesis zählt und die Kirche Madonna della Neve, die im 16. Jahrhundert erbaut wurde und nur aus einem einzigen Saal besteht.

Zudem ist Manerba del Garda das Zentrum der Charetto-Produktion (Roséwein).

Padenghe im Südwesten des Gardasees

Padenghe bietet ein mildes Klima und schöne Landschaft am südlichen Gardasee. Die Gemeinde ist auf einer sanften Anhöhe mit wunderschönem Panoramablick am Südwestufer des Gardasees gelegen. Der kleine Ort mit Altstadtkern ist umsäumt von Weinbergen, Oliven- und Zypressenhainen und bunten Wiesen im Süden der lieblichen Hügellandschaft des Valtenesi. Ein langer, flacher Badestrand und der idyllische kleine Hafen laden zum Verweilen ein.

Zudem bietet der Ort einige schöne Geschäfte, Restaurants und Trattorien. Sehenswert sind außerdem der Palazzo Arzaga aus dem 15. Jahrhundert (seinerzeit als Kloster genutzt) und die Villa Barbierei mit dem heutigen Rathaus. Empfehlenswert ist außerdem die mittelalterliche Burg mit wunderbarem Blick auf den Gardasee und die liebliche Landschaft des Valtenesi.

Aktivitäten und Highlights in Toscolano-Maderno und Umgebung

Mit dem Auto:

  • Gute Busverbindung nach Salò und Desenzano
  • Ausflüge:
    • Südspitze des Gardasees mit dem beliebten Ferienort Peschiera del Garda (ca. 35 km)
    • Verona, der Schauplatz von Romeo und Julia (ca. 60 km)
    • Modemetropole Mailand (ca. 135 km)
    • Venedig (ca. 175 km)

 

Mit dem Schiff:

  • Fähren fahren von Maderno und Desenzano quer über den See ans andere Ufer

 

Mit dem Zug:

  • Zugverbindungen von Salò und Desenzano nach Verona, Bergamo und viele Orte am Gardasee
  • Langer, flacher Badestrand in Padenghe
  • In San Felice, Moniga und Manerba
  • Tauchschule in San Felice, in der man sich Equipment ausleihen kann und auch Tauchunterricht nehmen kann
  • Bootsverleih und Tauchmöglichkeit im Nachbarort Salò (ca. 6 km)

Golfen

    • Schöne Golfplätze im nahen Umfeld (siehe Lage)

 

Mit dem Fahrrad

    • Fahrradverleih in San Felice
    • Besondere Initiative „Bus & Bike“, spezielle Buslinien, die Biker und Wanderer in die höher gelegenen Gebiete bringen
    • Herrliche Straßen für ausgedehnte Mountainbiketouren in Manerba del Garda

Reiten

    • Reitschule mit Ausrittmöglichkeiten und Bergtouren in Gaino oberhalb Toscolano

 

Wandern, Walking, Bergsteigen & Klettern:

    • Schöne Spazier- und Wanderwege im hügeligen Hinterland führen durch duftende Olivenhaine und Sonnenblumenfelder
    • Einzigartige Panoramastraße in Moniga del Garda für lange Spaziergänge oder Radtouren bis in die Nachbarortschaften (durch Weinberge, Olivenhaine, Felder und Wiesen)

 

Segel, Surfen & Kite

    • Der Süden des Gardasees hat generell weniger Winde als der Norden
    • Segelclub in San Felice mit Kursen und Leihmöglichkeit von Segel-Equipment
  • Nachtleben mit Bars, Pubs und Diskotheken in Portese, Salò und Desenzano
  • Wochenmarkt in San Felice jeden Mittwochvormittag mit Olivenöl und Weinen aus der Region, Handtaschen und italienischer Mode

Alle Feriendomizile