Skip to content

Sehenswürdigkeiten am Comer See

Spektakuläres Bergpanorama, glitzerndes Seewasser und ursprüngliche Orte – Der Comer See steht Pate für ganz viel „La Dolce Vita Feeling“. Sie werden im Urlaub am Comer See in eine Welt aus mediterranem Lebensgefühl und alpiner Traumlandschaft entführt. Kein Wunder, dass der Comer See, italienisch „Lago di Como“, mit seinem besonderen Charme und seiner beeindruckenden Landschaft schon seit vielen 100 Jahren Adlige, Prominente und berühmte Künstler anzieht und begeistert und die heute als Urlaubsort geprägt haben.

Wir zeigen Ihnen die schönsten Sehenswürdigkeiten am Comer See und die beliebtesten Ausflugsziele und Aktivitäten. Lassen auch Sie sich von dieser traumhaften Urlaubskulisse begeistern.

Historische Villen

Kulturbegeisterte Urlauber sollten sich unbedingt die Besichtigung mindestens einer der berühmten historischen Villen am Comer See auf die Liste schreiben. Die Villen liegen malerisch am Seeufer, oft umgeben von wunderschönen Parks und Gärten. Ob die Villa Erba in Cernobbio, die Villa Carlotta in Tremezzo mit vielen Kunstwerken und einem wunderschönen, romantischen Park und botanischem Garten oder die Villa Monastero, die besonders durch den originell und einzigartigen, fast 2 km langem Gartenpark, reich an exotischen Pflanzen, Statuen und Pavillons begeistert.

Sehenswürdigkeiten

  • Abtei Piona: Die Abtei von Piona, liegt auf einem Hügel an der Bucht Piona in Oligiasca bei Colico. Die Abtei liegt direkt am See und Sie können hier die Kirche, den Kapitularsaal sowie den berühmten Kreuzgang besichtigen. Es gibt außerdem einen kleinen Verkaufsraum, in dem Sie Erzeugnisse der Mönche, wie Heilkräuter, Honig oder Schnäpse kaufen können
  • Castello di Vezio: Das Castello di Vezio ist eine aus dem frühen Mittelalter aus dem 11. Jahrhundert stammende Burg bei Varenna am Comer See. Die Burg hat einen Burgturm mit fantastischem Ausblick über das goldene Seedreieck, hohe Mauern, einen zentralen Bergfried und eine noch heute funktionsfähige Zugbrücke. Das Schloss liegt am Berg umgeben von Olivenhainen. Es gibt auch ein Restaurant auf dem Gelände und regelmäßige Highlights wie Greifvogelshows.
  • Festung Fuentes in Colico: Die Heutige Ruine der ehemaligen Festungsanlage bei Colico galt im 17. Jahrhundert als wichtiger strategischer Verbindungspunkt für den spanischen Gouverneur von Mailand, um die Verbindungswege zum Veltlin und dem Valchiavenna zu kontrollieren. Die Festung war eine u-förmige Anlage bestehend aus Unterkunftsräumen der Soldaten, dem Gouverneurspalast, der Kirche, einer Mühle mit Ofen, einigen Wassertanks und im Untergrund den Lagerräumen. Heute ist die spanische Festung im Besitz der Provinz Lecco. In den Ruinen erkennt man noch die ursprüngliche faszinierende Struktur, eingebettet in der magischen Ruhe und Schönheit der Landschaft des Nordende des Comer Sees.
  • Bootsmuseum in Pianello: Das „Museo della Barca Lariana“ Schiffsmuseum befindet sich in Pianello del Lario wurde 1982 gegründet und entführt Sie in die Schiffahrtgechichte vom Comer See mit einer Sammlung von über 160 Booten, darunter auch Raritäten, wie die Schnellmotorboote, historische Boote, Ausrüstungen und Zubehörteile sowie die berühmten Arbeits- und Fischer-Gondeln des Comer Sees, auch“Lucia“-Kähne genannt
  • Dom zu Como: Die Cattedrale di Santa Maria Assunta oder Duomo di Como genannte Dom ist eine Kathedrale des Bistums Como. Die Bauarbeiten begannen im Jahre 1396, und dauerten etwa dreieinhalb Jahrhunderte an. Durch die lange Bauzeit flossen zahlreiche Baustile in den Dom ein, wobei der ursprüngliche Stil der Spätgotik bzw. Frührenaissance dominieren. Die Fassade des Comer Doms ist nach lombardischer und byzantinischer Tradition durch vier senkrechten Flechtbändern in drei Teile unterteilt und mit zahlreichen Ranken, Skulpturen und eine Fensterrosen geschmückt. Der Dom ist mit vielen Kunstwerken und Wandteppichen aus dem 16. und 17. Jahrhundert Weg aus Florenz, Ferrara und Antwerpen ausgestattet. Die Kathedrale ist unter anderem für das Weihwasserbecken, Gemälde von Gaudenzio Ferrari und Bernardino Luini, sowie die Orgel bekannt.

Orte, Ausflugsziele und Aktivitäten

  • Bellagio: Bellagio liegt am zentralsten Punkt des Comer Sees und dem berühmten goldenen Seedreieck, wo sich die zwei Arme des Y teilen. Der Ort punktet durch einen wundervollen Seeblick in alle Richtungen, malerische Häuser, verwinkelte Gassen und eine pittoreske Uferpromenade. Die Stadt beherbergt die Villen Serbelloni (erbaut im 15./17.Jh.) und Melzi (1802) mit ihren bewundernswerten Parkanlagen. Hier finden Sie mittelalterliche Gassen mit einladenden Restaurants, Pizzerien und hübschen Boutiquen sowie kleinen Geschäften. Die Uferpromenade ist zudem wunderschön bepflanzt und verzaubert mit Blumen- und Blütenpracht.
  • Varenna: Die Uferpromenade von Varenna ist eines der berühmtesten Bilder des Comer Sees und wahrlich ein Postkartenmotiv: Der ehemalige Fischerort vereint alle italienischen Urlaubsträume in verwinkelten Gassen, mediterranen und farbenfrohen Häuserfassaden, Zypressen und Platanen vor der Kulisse des Comer Sees.
  • Como: Die Stadt, die auch Namensgeberin für den Comer See ist, liegt am südlichen Ufer des Westarms. Die ehemalige Seidenhauptstadt beeindruckt mit vielen geschichtsträchtigen Bauten, allen voran dem Dom, einem schönen historischem Stadtkern und einer großen Fußgängerzone mit vielen Geschäften und Boutiquen zum Shoppen.
  • Menaggio: Das elegante Städtchen mit historischer Altstadt und romantischen Gassen am Comer See und am Berg hat die ideale Lage nahe der Mitte des Comer Sees und ist einer der Eckpunkte des berühmten goldenen Seedreiecks. Es gibt in Menaggio feine Restaurants und urige Pizzerien und eine schöne Uferpromenade mit kleinen Cafés. Die Piazza am Fischerhafen gilt als Zentrum des geselligen Lebens und ist der Treffpunkt der Einheimischen.
  • Schiffrundfahrt: Bootsfahrten und Ausflüge sind besonders empfehlenswert um den Comer See ganz entspannt von seiner besten Seite zu erleben – vom Wasser aus ist der See oft noch schöner. Auch ist es manchmal einfach praktischer, ohne Auto unterwegs zu sein. Am Seeufer findet man zahlreiche malerische Ortschaften, Menaggio, Cadenabbia, Bellagio oder Varenna, von denen jede einen Ausflug wert ist. Die Fährschiffe bzw. Passagierschiffe steuern fast jeden der reizvollen Ferienorte an. Von der Seeseite betrachtet, gewinnt man wieder ganz andere Eindrücke von der einmaligen See- und Bergelandschaft
  • Seilbahn Como: Die Standseilbahn Comic-Brunate-Standseilbahn (Funicolare Como-Brunate) bringt Sie zunächst durch einen lange Tunnel nach oben. Sobald Sie aus dem Tunnel rauskommen, eröffnet sich ein herrlicher Panoramablick über Como, den Comer See und die Umgebung. Wer Lust hat, kann von Brunate aus noch weiter fahren nach San Maurizio und noch einen Abstecher zum Volta Leuchtturm machen. Zurück geht’s entweder wieder mit der Seilbahn oder über die Wanderwege, die sich zum Seeufer hinunter schlängeln.
  • Orrido Schlucht in Bellano: Eine willkommene kühle Abwechslung, insbesondere an heißen Tagen. Sie starten diese Tour an der Pfarrkirche Santi Nazaro e Celso im Ort Bellano und folgen neben dem Glockenturm den Stufen hoch zum Orrido di Bellano. Die Schlucht von Bellano ist ein eindrucksvoller Wasserfall, wobei der Wildbach Pioverna im Lauf von 15 Millionen Jahren die Felsen abgetragen und ausgehöhlt hat.

Geheimtipps Comer See

  • Wenn es mal etwas Besonderes sein darf, empfehlen wir Ihnen, unbedingt mal ein Boot am Comer See zu mieten oder sich mit einem Taxiboot von A nach B bringen zu lassen. Vom Boot aus erlebt und genießt man den See noch einmal ganz anders und zwischendurch in den See springen zur Erfrischung macht auch Spaß oder mit dem Boot zu einem der zahlreichen Restaurants direkt am See zum Abendessen fahren, ein Erlebnis für sich.
  • Unser einfachster und doch wunderschöner Geheimtipp für Ihren Urlaub am Comer See: Suchen Sie sich abends ein ruhiges Plätzchen am See, vielleicht mit einer Flasche Wein und lassen Sie die magische Atmosphäre auf sich wirken: Meist ein leichtes Lüftchen, das Geräusch der Wellen und das Lichtermeer durch die Berge sehen Sie Lichter der Häuser und Dörfer bis hoch oben. Die Stimmung lässt kurzzeitig alles vergessen.

Schönster Markt am Comer See

Die Märkte und Wochenmärkte am Comer See sind immer einen Besuch wert. Die Mischung aus frischem Obst und Gemüse und anderen Lebensmitteln, Kleidung, Lederwaren und Nippes ist sehr interessant und unterhaltsam und auch immer ein gesellschaftliches Ereignis, alle kommen zusammen und treffen sich.

In fast jedem größeren Ort findet ein bis zweimal die Woche ein Wochenmarkt statt.

Besonders schön und etwas übersichtlicher sind die Märkte in Menaggio, Gravedona und Dongo sowie Märkte zu speziellen Anlässen, wie beispielsweise der traditionelle Ostermarkt im Como oder die sogenannten „Mercatini Estate“, wunderschöne Sommernacht-Märkte mit besonderem Flair in der Abendstimmung.  

Sehenswürdigkeiten für Kinder am Comer See

  • Castello di Vezio: Ideal für den Urlaub mit Kindern – ein Ausflug zum berühmten Castello di Vezio bei Varenna. Die Kinder können hier über die alte Festungsanlage, unterirdische Gänge und Falkenshows staunen.
  • Bootsmuseum in Pianello: Ebenfalls spannend und interessant, für Kinder wie Erwachsene, ist das „Museo della Barca Lariana“ Schiffsmuseum in Pianello del Lario. Hier werden historische Boote, alte Schnellmotorboote, sowie Zubehör und Ausrüstung gezeigt.
  • Motoguzzi Museum: Mandello del Lario ist seit 1921 Stammsitz der Moto-Guzzi-Werke, die hier seit 1921 ihre legendären Motorräder produziert. Im zugehörigen Museum werden hier zahlreiche Serienmodelle und Renn-Motorräder, sowie Prototypen und Motoren präsentiert.
  • Ebenfalls ein spannendes Erlebnis ist eine Fahrt mit einem gemieteten Boot in die bei Lezzeno gelegene blaue Grotta dei Bulberi. Die Grotte fasziniert mit bezaubernden Lichteffekten und der Sage, dass man hier das Seeungeheuer vom Lago di Como, den „Lariosaurus“ entdecken könnte.  

Alle Feriendomizile

Strange colors during a sunset on Como Lake in Lombardy, Italy. The Pier of Menaggio is on the foreground. Shot is take with long exposure.

Liebe Gäste,

wir wünschen Ihnen eine schöne und gemütliche Adventszeit!

Unser Geschenktipp: Urlaubsgutschein von LABREVA
Urlaubsfreude zum verschenken für die Liebsten.

Ihre Ansprechpartner